Kontakt 0 21 81 / 70 64 58

"brauchtum hilft" bringt Menschen im Einsatz für Menschen zusammen

Der karitative Verein „brauchtum hilft e.V.“ konnte auch das Jahr 2021 mit dem karitativen Adventskalender erfolgreich abschließen. Jeweils sechs Preise aus Grevenbroich und Tirol wurden für den guten Zweck versteigert und haben insgesamt 2.020 Euro eingebracht. Nun konnten die beiden Spenden an Jona, die Hospizbewegung in der Region Grevenbroich und die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft übergeben werden. „Wir können uns nur jedes Jahr wieder für das Vertrauen und die große Spendenbereitschaft bedanken“, resümiert der Vorsitzende Bastian Mensing.

Kirsten Söhnke und Frank Mostert übergaben die Spende an unsere Koordinatorin Frau Berthold, die sich überaus erfreut zeigt:

„Durch Ihre Spende unterstützen sie die Hospizbewegung und zeigen, dass die Arbeit von "Jona" gesehen und wertgeschätzt wird. Das bedeutet für uns Ermutigung und Bestätigung zugleich, worüber wir uns sehr freuen. Ihre Spende baut eine Brücke zwischen zwei Lebensbereichen, dem Brauchtum und der Hospizarbeit, die weit auseinander zu liegen scheinen und doch ihren Platz im Leben der Menschen haben. Wir schätzen diesen Brückenschlag hoch in dieser Bedeutung, nicht zuletzt deswegen, weil Ihre und unsere Arbeit dem gleichen Ziel dient, Menschen im Einsatz für Menschen zusammen zu bringen. Dies machen die Menschen von "brauchtum hilft" in einer solchen Selbstverständlichkeit und Herzenswärme, die mich sehr berührt. Danke auch dafür.“

Frank Mostert ergänzt, dass ebendiese „entgegengebrachte Dankbarkeit jedes Jahr aufs Neue motiviert.“

Den ganzen Artikel lesen (Quelle: Neuss-Grevenbroicher Zeitung vom 23.02.2022)

Foto: (c) brauchtum hilft, v.l.n.r. Kirsten Sönke (brauchtum hilft), Marion Berthold (Jona), Frank Mostert (brauchtum hilft)